Chatbots – Die künftige Stimme des Recruitings

Der Kampf um die besten IT-Fachkräfte ist auf allen Ebenen voll entbrannt. Geschwindigkeit und Kreativität auf Seiten der Recruiting-Abteilungen ist mehr denn je gefragt, um mit dem Wettbewerb mithalten und geeignete Kandidaten erfolgreich an das Unternehmen binden zu können. Gleichzeitig müssen Bewerbungsprozesse leicht verständlich und möglichst bequem für Kandidaten gehalten werden, um den „War of Talents“ auch zukünftig zu gewinnen. Um diesen Anforderungen in Zukunft zu genügen, sollten bestehende Recruitingwege kontinuierlich hinterfragt und bisher bewährte Strategien gegebenenfalls auch über Bord geworfen werden.

Wirft man einen Blick auf unsere derzeit vorhandenen digitalen Helferlein,stellt man fest, dass persönliche Assistenten wie Apple Siri und Amazon Alexa bereits in unserem Alltag angekommen sind. Zugleich sind Chat-Apps wie WhatsApp oder der Facebook Messenger ein beliebter Kommunikationsweg, um mit Familie und Freunden im stetigen Kontakt zu bleiben. Ist es somit nicht längst an der Zeit, dass sich auch Recruiting-Abteilungen mit neuen Wegen der Kommunikation beschäftigen sollten, um eine bessere Candidate Experience zu erreichen?

Spätestens mit der Vorführung von Google Duplex auf der I/O 2018 ist eigentlich geklärt, dass virtuelle Assistenten (auch als Chatbots bekannt) flüssige und menschenähnliche Dialoge führen können. Entsprechend liegt es nahe, dass Chatbots als digitaler Sprachassistent durchaus geschäftsrelevant sind und eine neue Form der Bewerberkommunikation sein können.

Die ersten Chatbots waren relativ einfach gestrickte Frage- und Antwort-Spiele basierend auf simplen IF-THEN-ELSE Regelwerken. Sie waren ohne jegliche Intelligenz ausgestattet, nicht lernfähig und haben sich auf die Verwendung bestimmter Schlüsselworte verlassen, um festzustellen, was der User wissen oder tun möchte. Fielen Schlüsselworte oder definierte Synonyme nicht, sind die ersten Chatbots einfach daran gescheitert und haben die Anwender mit ihrer Unfähigkeit, einfachste Fragen beantworten zu können, genervt. Eine Einführung im Recruiting wäre somit sowohl seitens der Recruiting-Abteilungen als auch seitens der Kandidaten mit Mehraufwand und voraussichtlich Unmut verbunden gewesen. Erst die Einführung von Machine-Learning-Ansätzen hat zu einer zweiten und noch aktuelleren Chatbot-Generation mit dramatisch höheren Fähigkeiten geführt. Mit der zweiten Generation oder sogenannten "Intent basierten Chatbots" ist es nun auch möglich, komplexere Anwendungsfälle abzubilden und somit Chatbots auch in Recruiting-Abteilungen zu etablieren.

Wir bei PRODYNA setzen seit September diesen Jahres auf unseren Recruiting-Chatbot Robin (Recruiting Offers Bot INtelligence) und ermöglichen so Kandidaten, einen vereinfachten und schnelleren Stellensuch- und Bewerbungsprozess. Kandidaten können in durchschnittlich fünf Minuten Fragen zu ihrem Werdegang und beruflichen Plänen beantworten. Die Suche nach einem aktuellen Lebenslauf und das lästige Ausfüllen von Online-Bewerbungen entfällt, sodass eine Bewerbung bequem, schnell und spontan von überall und von jedem Endgerät abgeschickt werden kann. Darüber hinaus kann unsere Recruiting-Abteilung durch einen gezielten positionsbezogenen Dialog bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt eine Aussage darüber treffen, ob Kandidaten grundsätzlich die Anforderungen an die zu besetzende Stelle erfüllen.

Es liegt klar auf der Hand, dass Recruiting-Chatbots zukünftig nicht die zuständigen Abteilungen in Unternehmen ersetzen können, jedoch können Sie elegant und sinnvoll eingesetzt, Recruitingprozesse beschleunigen und die Candidate Experience weiter optimieren.

In unserem Vortrag "Jobinterview mit einem Roboter – Chatbots im Recruiting" beim Meetup #2 Köln am 10. September 2018 gibt Dr. David Wainwright einen näheren Einblick in unseren Recruiting-Chatbot Robin und zeigt Ihnen auf, warum es sich lohnt, jetzt in diese Technologie zu investieren.

Anmeldungen sind hier möglich. Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Autorin: Katharina Fickert, Human Resources, PRODYNA SE

PRODYNA SE ist eine innovative IT-Beratungsgesellschaft, die Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Prozesse unterstützt. Mit rund 340 Mitarbeitern wird PRODYNA durch Niederlassungen in den wichtigsten europäischen Wirtschaftsregionen, einschließlich Großbritanniens und der Niederlande, vertreten. PRODYNA vereint in ihrem Portfolio die Kompetenzen und Erfahrungen einer Kreativagentur, einer IT-Beratung, eines IT-Integrators sowie eines Cloud-basierten Hosting- und Supportanbieters zu einem hocheffizienten und kostengünstigen Full-Service Partner. Seit fast zwei Jahrzehnten unterstützt PRODYNA globale Unternehmen mit Innovationen, Strategie, kundenspezifischer Software und allen dazu gehörigen Hosting-, Support- und Managementprozessen. Unter www.prodyna.com finden Sie einen Ausschnitt unserer umfangreichen Kundenreferenzen sowie Projektbeispiele.

Gelesen 3089 mal

Newsletter