HR Blog

Immer up-to-date

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 4699



"Praxisferne" Politik - Personalberater Böhnke im Interview mit der Zeitung DIE WELT

Straßburg/Berlin. Wenige Tage vor der erneuten Abstimmung über den Vorschlag von EU-Kommissarin Viviane Reding über eine verbindliche Frauenquote für Aufsichtsräte hat "Frauen-Headhunter" Christian M. Böhnke im Gespräch mit der Tageszeitung DIE WELT vor einer Überschätzung einer solchen Direktive gewarnt.

Obwohl der Gründer der führenden auf hochqualifizierte Frauen spezialisierten Personalberatung HUNTING/HER offen einräumt, als Unternehmer von der Diskussion um die Einführung einer Frauenquote zu profitieren, gehe die Diskussion schon aufgrund der Beschränkung auf Aufsichtsratspositionen an der eigentlichen Zielstellung vorbei. Zwar sollte das Thema Frauen in Führungspositionen nicht unbedingt alleine dem Markt überlassen werden, auch wenn es selbst lieber "mit betriebswirtschaftlichen Aspekten" argumentiere, so Böhnke. Denn auch angesichts der demographischen Entwicklung steht für den Experten außer Frage, dass Unternehmen künftig vermehrt weibliche Führungskompetenz benötigten, "allerdings im operativen Management – nicht als ein Minderheitsanteil in den Aufsichtsräten", sp der Personalberater.

Gelesen 11638 mal

Newsletter