Diese Seite drucken

health@work

altEs gibt sie im Flughafen-Tower, im Kontrollraum des Atomkraftwerks, in der Einsatzzentrale der Polizei. Sie sind rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr besetzt. Wer dort arbeitet, als Lotse, als Operator, als Einsatzleiter, soll Risiken beherrschbar machen, trägt große Verantwortung und ist hohen Belastungen ausgesetzt. Um die „Arbeit an sicherheitsrelevanten Arbeitsplätzen“ geht es in der April-Ausgabe von health@work – dem ersten Fachmagazin für Personaler, Gesundheitsmanager, Führungskräfte, Trainer und Berater. Risiken können nur durch wachsame, stress-stabile Menschen beherrscht werden. Was also brauchen Beschäftigte an sicherheitsrelevanten Arbeitsplätzen, um ihren Job zu machen, ohne selbst zum Notfall zu werden? health@work schildert die Probleme und zeigt Lösungen auf. Im Interview erläutert Willy Graßl, Flughafen München GmbH, wie ein Arbeitgeber helfen kann.

Dazu gibt es in der neuen online-Ausgabe Fachbeiträge, Best practices, Praxistipps, Porträts und Rezensionen. Und natürlich viele weitere Meldungen und Reportagen rund um das BGM:
Roland Ernst von der IBG Innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagement GmbH in Wien stellt das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Österreich vor.
Um die Ergebnisse und viele Buchtipps zur Glücksforschung geht es im Beitrag „Glück gehabt“.
Professor Dr. Gerald Hüther, Präsident der Sinn-Stiftung und Leiter der Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der Universitäten Göttingen und Mannheim/Heidelberg, erläutert das Konzept des „Supportive Leadership“.
Wie aus Nordic Walking, dem Sommertraining der Skilangläufer, eine anerkannte Sportart für jedermann und ein Einstieg ins betriebliche Gesundheitstraining wurde, weist Ruth Lemmer in ihrem Artikel nach.

Diese und andere Themen finden Sie in health@work. Alle Praktiker in den Betrieben, alle Experten und Interessenten haben jetzt ihre Plattform, um sich über Themen und Tendenzen im BGM auszutauschen:

  • Führung und Zusammenarbeit
  • Organisationskultur  
  • Arbeitssysteme  
  • gesundheitsbewusstes Verhalten.

Wenn Sie health@work kennenlernen möchten: Hier gibt es die neue Ausgabe als ePaper  – eingebunden in die Website www.healthatwork-online.de. Dort finden Sie weitere Informationen, Webinare, Programme, Events und Back-up-Infos. Einfach das volle Programm rund ums BGM.

Folgende Termine können Sie schon vormerken:

  • Am 13. und 14. April ist health@work mit einem Stand und einem Vortrag auf der  „Corporate Health Convention“ in München präsent.
  • Am 08. und 09. Juni 2011 übernimmt health@work auf der DGFP-Fachmesse „Personal und Weiterbildung“ in Wiesbaden die Organisation und Gestaltung des Rahmenprogramms auf der Aktionsfläche „Gesunde Arbeit“.


Am 07. Juni 2011 erscheint die Ausgabe 03/2011 von health@work.

Mit besten Grüßen
       
                     
Dr. Petra Bernatzeder    Joachim Gutmann
Herausgeberin        Chefredakteur

Gelesen 3966 mal

Das Neueste von HRnetworx