Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
Beatrix Polgar-Stüwe

Beatrix Polgar-Stüwe



cut-e, internationaler Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment, nimmt vom 27. bis 29. April auf der SIOP-Konferenz in Orlando, Florida teil. Neben Dr. Katharina Lochner, Research Director bei cut-e, werden drei weitere Kollegen von cut-e Vorträge über Gamification und die Wahrnehmung von Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz halten.

Bereits zum 32. Mal findet die SIOP statt. Die Konferenz der Society for Industrial and Organizational Psychology (Gesellschaft für Wirtschafts- und Organisationspsychologie) wird auch in diesem Jahr die neuesten Entwicklungen der psychologischen Forschung, Theorie und Praxis beleuchten. Die dreitägige Veranstaltung umfasst Symposien, Round-Tables, Podiumsdiskussionen, Poster-Sessions, Debatten und Master-Tutorials.

Das erste Symposium, das cut-e präsentiert, trägt den Titel „Game-Based Assessment: Concepts and insight from research and practice“ (Freitag, 28. April, 10:00–11:30 Uhr, Northern Hemisphere E2). Das Symposium wird von cut-e geleitet und beinhaltet Vorträge von Dr. Katharina Lochner, Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer von cut-e, Lara Montefiori, Head of Psychology bei Arctic Shores, sowie von Prof. Dr. Tim Warszta und Alina Siemsen von der Fachhochschule Westküste.

„Das Symposium thematisiert die neuesten Erkenntnisse der Forschung bezüglich Gamification und der Unterscheidung zwischen gamified Assessments und game-based Assessments“, so Dr. Lochner. Unter gamified Assessments werden geprüfte psychometrische Instrumente verstanden, die mit Elementen aus Spielen wie beispielsweise einer Hintergrundgeschichte oder Interaktionen mit anderen kombiniert wurden, um sie attraktiver zu machen. Game-based Assessments hingegen sind Spiele, bei denen das Nutzerverhalten erfasst wird und daraus Rückschlüsse auf Fähigkeiten und Persönlichkeit gezogen werden. „Wir stellen die Definitionen und Konzepte dar, was bis heute nicht umfassend geschehen ist, und schauen uns an, wie gamified und game-based Assessments neben traditionellen psychometrischen Assessments in Auswahlverfahren und in der Personalentwicklung genutzt werden können.“

In einem weiteren Symposium werden Marinus van Driel und Courtney Deyulio von cut-e USA sowie weitere Experten das Thema „Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz“ erforschen. Die Session trägt den Titel „Mixed method approaches to understanding meaning and the meaningfulness of work” (Freitag, 28. April, 17:00–17:50 Uhr, Southern Hemisphere III).

„Hier geht es darum, welche Faktoren am Arbeitsplatz die Arbeit als sinnhaft erscheinen lassen“, erklärt Dr. Lochner. „Wir untersuchen, wie Mitarbeiter verschiedener Generationen Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz definieren und schauen uns an, welchen Einfluss das Empfinden von Sinnhaftigkeit auf die Mitarbeiterleistung in verschiedenen Berufen haben kann.“

Andreas Lohff, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass vier unserer Kollegen ausgewählt wurden, auf dieser renommierten Konferenz zu referieren. Die internationale Veranstaltung stellt für Wirtschafts- und Organisationspsychologen eine gute Möglichkeit dar, sich zu treffen und aktuelle Themen der Personalauswahl sowie die neuesten Trends im Bereich Talent Analytics miteinander zu diskutieren. Die Symposien, bei denen cut-e präsentiert, zeigen neue Denk- und Sichtweisen rund um die Gamification von Eignungsdiagnostik sowie die Wahrnehmung von Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz auf. Sie untersuchen zudem die praktischen Schlussfolgerungen, die man aus den gewonnenen Erkenntnissen für die Auswahl und Weiterentwicklung der passenden Mitarbeiter sowie für das Schaffen der richtigen Unternehmenskultur ziehen kann.“

Die SIOP-Konferenz 2017 findet vom 27. bis 29. April im Walt Disney World Swan and Dolphin Hotel in Orlando, Florida, statt. Registrierung online: www.siop.org/Conferences/17con/.

Weitere Informationen über cut-e unter www.cut-e.de

Hintergrundinformationen: Mehr Informationen über die beiden Symposien, an denen cut-e beteiligt ist, finden Sie online unter http://my.siop.org/Meetings/ProgramSearch?EventID=539 und http://my.siop.org/Meetings/ProgramSearch?EventID=646

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group

Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Auf der PERSONAL2017 Nord (25./26. April) in Hamburg und der PERSONAL2017 Süd (9./ 10. Mai) in Stuttgart wird cut-e als Austeller und Fachreferent wieder vertreten sein. Der internationale Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment informiert auf den Fachmessen für Personalmanagement über innovative Instrumente und präsentiert seine Lösungen bei Live-Demonstrationen. Vorträge von cut-e-Experten runden die Messe-Auftritte ab.

Am 25. April 2017 öffnet in der Hamburg Messe die PERSONAL2017 Nord ihre Pforten, knappe zwei Wochen später, am 9. Mai 2017, folgt die Personal2017 SÜD in der baden-württembergischen Landeshauptstadt: Jeweils zwei Tage lang steht auf dem Hamburger bzw. Stuttgarter Messegelände dann alles im Zeichen von Recruiting, Personalentwicklung und Verwaltung von Personaldaten. Personalentscheider, Führungskräfte und Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für das Personalwesen informieren auf den Fachmessen über die neusten Personalmanagement-Trends und -Tools.

cut-e wird auf den Messen seine eignungsdiagnostischen HR-Lösungen präsentieren und zeigen, wie Unternehmen mithilfe innovativer Online-Assessments ihre Personalauswahl und -entwicklung deutlich effizienter gestalten können.

Kernthema der diesjährigen PERSONAL2017 ist die immer mobilere Arbeitswelt: Ob unterwegs, im Home Office oder in Co-Working-Spaces – Präsenzkultur war gestern. Für Arbeitgeber bedeutet diese Entwicklung neue Herausforderungen, sowohl in puncto Recruiting als auch Personalentwicklung.

Passend zum Schwerpunktthema informieren die Referenten von cut-e, Stefan Häussermann, Managing Director, und Miriam Langner, Senior Consultant, in ihren Vorträgen „#HelloTalents – Finden und Binden von Potenzialträgern“, wie Personalverantwortliche Talente zeitgemäß ansprechen und ans Unternehmen binden können.

„Die PERSONAL ist einer der Hotspots des Personalmanagements und bietet für uns eine hervorragende Gelegenheit, Personalverantwortlichen unser Portfolio und die neuesten Trends an eignungsdiagnostischen Lösungen vorzustellen“, erklärt Stefan Häussermann, Managing Director bei cut-e Deutschland.

cut-e auf der PERSONAL2017 Nord:
Zeit: 25.- 26. April 2017
Ort: Hamburg Messe und Congress, Hamburg
Stand: B.15, Halle A 4

Vortrag: Stefan Häussermann, Managing Director bei cut-e:
26. April 2017, 13.55 Uhr im Praxisforum 2

cut-e auf der PERSONAL2017 Süd:
Zeit: 9.- 10. Mai 2017
Ort: Messe Stuttgart
Stand: F.05, Halle 1

Vortrag: Miriam Langner, Senior Consultant bei cut-e:
9. Mai 2017, 13.55 Uhr im Praxisforum 3

Weitere Informationen über cut-e unter www.cut-e.de und die Personal2017 www.personal-nord.com/de/pnord17/  und www.personal-sued.de/de/psued17/

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Auf der internationalen cut-e-HR-Konferenz in Hamburg erhielt Masterabsolvent Andreas Kopp aus Nürnberg den ersten Preis im Wettbewerb um die besten Ideen der Personaleignungsdiagnostik. Der internationale Forschungspreis Theta Award war mit 4.000 Euro dotiert. Der 2013 von cut-e ins Leben gerufene Award würdigt herausragende Innovationen im Personalbereich und gilt als einzige internationale Auszeichnung für innovative Produkt- oder Prozessideen, die Human Resources bei der Personalauswahl und -entwicklung unterstützen.

Andreas Kopp, Masterabsolvent im Fach BWL mit der Spezialisierung auf Human Resources Management an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, ist der glückliche Gewinner des Awards 2017. Für die Ausschreibung konnten Studierende, Wissenschaftler oder Young Professionals der Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaft oder aus anderen Fachbereichen ihre besten Ideen für das HR- und Recruitment einreichen.

Der Sieger präsentierte seine Abschlussarbeit, in der er sich mit der Frage befasst hat, ob allgemeine Emotionen mit bestimmten Gesichtsausdrücken verbunden sind und welche Relevanz sie für Personalauswahlgespräche haben können. Das sogenannte „Facial Action Coding System“ (Kodierungssystem für Gesichtsbewegungen) könnte künftig HR-Verantwortliche im Einstellungsprozess bei der Entschlüsselung der Gesichtsausdrücke von Bewerbern unterstützen, um im Auswahlverfahren validere Entscheidungen treffen zu können. Das Preisgeld über 4.000 Euro plant Andreas Kopp in seine potenzielle Doktorarbeit und weitere Forschungstätigkeiten zu investieren, wo er den Einsatz sowie die Validität des Facial Action Coding Sytems im Personalauswahlprozess untersuchen möchte. Zusätzlich erhält er von cut-e ein Coaching und Unterstützung beim Marketing, damit er seine Idee umsetzen kann.

„Im Rahmen der diesjährigen Ausschreibung wurden wieder herausragende Vorschläge eingereicht. Wir möchten allen Teilnehmern, insbesondere dem Gewinner Andreas Kopp, zu seinem ersten Platz, gratulieren“, sagte Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group. „Seine Idee, die Gesichtsausdrücke von Kandidaten zu interpretieren, hat uns sehr beeindruckt. Gefühle, beispielsweise Freude, Traurigkeit, Angst oder Wut, können die Leistung der Bewerber in Vorstellungsgesprächen beeinflussen. Dies könnte eine völlig neue Dimension im Auswahlverfahren von Kandidaten eröffnen. Wir freuen uns darauf, Andreas bei der Weiterentwicklung seiner Forschungsarbeit zu unterstützen. Die Vorschläge, die in diesem Jahr anlässlich des Awards eingereicht wurden, spiegeln den wachsenden Fortschritt von Technologien und Gamification im Bereich Human Resources und Recruiting wider. Die Einreichungen zeigen, dass es durchaus einige außergewöhnliche junge Menschen gibt, die extrem interessante Ideen haben, welche den Unternehmen Mehrwert bringen und das Arbeitsleben verbessern können.“

Der zweite Preis über 1.000 Euro ging an Andrea Nicoli aus Italien. Sein Vorschlag war eine Web-Anwendung in Form eines Spiels, die das Arbeitsverhalten, die Kommunikation und den Schulungsbedarf eines Mitarbeiters analysiert. Den dritten Preis in Höhe von 500 Euro gewann ein Team aus Frankreich, angeführt von Florian Cordel, für die Kreation eines Vorhersagemodells auf Basis einer hochentwickelten Technologie, die neue Metriken und Erkenntnisse hinsichtlich der Mitarbeiter eines Unternehmens zur Verfügung stellen kann.

Der Theta Award 2017 wurde am 23. März 2017 beim cut-e Networking Event vor 150 HR-Fachleuten aus aller Welt in Hamburg überreicht.

Kontakt: Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Das Foto zeigt die Preisverleihung in Hamburg: v.l.: Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer cut-e GmbH/Group, Andreas Kopp, Theta Award Gewinner 2017, Dr. Katharina Lochner, Head of Research and Development, cut-e Group


Über die cut-e GmbH / cut-e Group
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.
Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Für die Personalauswahl: Online-Test für Berufskraftfahrer und Maschinenführer misst sicheres Verhalten und minimiert Unfallrisiken

Um bei Berufskraftfahrern und Maschinenführern festzustellen, ob sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, ihre Tätigkeit sicher auszuführen, hat cut-e, internationaler Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment, einen Online-Test entwickelt. Denn das Lenken von Fahrzeugen und Bedienen von Maschinen sind Aufgaben, die eine bestimmte Kombination von Fähigkeiten und Qualifikationen voraussetzen. Dazu zählen unter anderem das Maß an Konzentration und Aufmerksamkeit, aber auch bestimmte charakterliche Eignungen.

„Personen, die beruflich Fahrzeuge lenken und Maschinen bedienen, müssen höhere Sicherheitsstandard erfüllen, die sowohl ihre Fähigkeiten als auch charakterliche Eignung betreffen. Schließlich kann jeder Fehler dramatische Folgen für sie selbst oder andere haben - seien es Personen- oder Sachschäden - oder dem Ruf des Unternehmens schaden,“ erklärt Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group. „Aufgrund des hohen Grades an Verantwortung und des möglichen Risikos ist unserer Meinung nach ein spezieller Test notwendig, der diese Sicherheitsaspekte analysiert. Dies gilt besonders für die Personalauswahl bei Berufen wie Gabelstaplerfahrer, LKW-Fahrer, Maschinenführer für Industriemaschinen oder Montage- und Reparaturarbeiter an Hochspannungsleitungen.“

Die von cut-e entwickelte „Drivers Suite“ umfasst fünf Test mit hoher Augenscheinvalidität, die einzeln oder in jeder beliebigen Kombination eingesetzt werden können. Die Tests konzentrieren sich auf die notwendigen Fähigkeiten, um sicher beim Führen von Fahrzeugen und Bedienen von Maschinen zu arbeiten und messen u.a. den individuellen Grad an Aufmerksamkeit und die Qualität der Informationsverarbeitung. Alle Tests verwenden ein realistisches Abbild und haben Armaturenbretter, Verkehrszeichen und andere Elemente, die charakteristisch für die jeweiligen Berufe sind.

„Unsere Tests unterscheiden sich stark von allen anderen auf dem Markt, und unsere Kunden können innerhalb weniger Minuten feststellen, ob Bewerber die notwendigen Eigenschaften besitzen, um ihre Arbeit sicher auszuführen und ob demzufolge das Unfallrisiko reduziert wird“, sagt Dr. Preuß. Es geht nicht darum, ob jemand die Richtlinien und Abläufe kennt. Vielmehr geht es um die Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, welche die Wahrscheinlichkeit von Unfällen am Arbeitsplatz entscheidend senken. Diese Tests können auch gemeinsam mit einem cut-e-Assessment genutzt werden, das die Vertrauenswürdigkeit und Integrität misst. Dadurch ist es möglich, ein Gesamtbild zu erhalten.“

Die „Drivers Suite“ wurde für den Einsatz im Logistik- und Transportsektor entwickelt sowie für technische, industrielle Arbeitsplätze und Positionen in Unternehmen, in denen Maschinen betrieben werden.

Weitere Informationen über „Drivers Suite“ unter https://goo.gl/bNDnyR und unter www.cut-e.de

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group:
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.
Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.
 

cut-e und Siemens gewinnen European Excellence Awards 2017 für Human Resources 

cut-e, der internationale Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment ist der Gewinner des European Excellence Awards 2017. In der Kategorie „Best Use of Technology“ konnte sich cut-e mit einem mobilen Online-Assessment, das für Siemens entwickelt wurde, durchsetzen.

Mit dem European Excellence Award werden jedes Jahr Arbeitgeber und HR Teams für innovative und zukunftsweisende Strategien und Projekte in Human Resources ausgezeichnet. In diesem Jahr sind cut-e und Siemens die glücklichen Gewinner. Der Preisträger für den European Excellence Awards in Human Resources wurden am 22. März 2017 in Berlin von der Jury bekanntgegeben.

 „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group. „Das Siemens-Projekt war eine besondere Herausforderung. Aus einer innovativen Projektidee ist eine technologisch anspruchsvolle und hochfunktionale Lösung gewachsen. Was unser Team hier realisiert hat, unterstreicht unsere besondere Kompetenz im Bereich Mobile Assessment.“

Das Projekt im Überblick: Rund 30.000 Schulabgänger bewerben sich pro Jahr um die Berufsbildungsprogramme bei Siemens. Doch die Zahl an Ausbildungsgängen ist groß. Mehr als 200 verschiedene Programme bietet Siemens unter anderem in den Bereichen Technik, Design, Wartung und Logistik oder im Projekt- und Business Management an. Schulabgänger müssen dabei herausfinden, welche Ausbildung für sie am besten geeignet ist.

Um die Bewerber bei ihrer Entscheidung zu unterstützen, entwickelte cut-e für Siemens ein Online-Assessment, das auch auf mobilen Endgeräten nutzbar ist. Nach verschiedenen Tests wird den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern die Ausbildung vorgeschlagen, für die sie am besten geeignet sind.

Eine Win-Win-Situation für die Bewerber und für Siemens: Das Tool unterstützt Kandidaten dabei, die richtige Ausbildung zu finden. Zugleich füllt Siemens seinen Bewerberpool für jedes Ausbildungsprogramm mit den am besten geeigneten Kandidaten auf.

Weitere Informationen über cut-e unter http://www.cut-e.de und zur Gewinnerliste https://eu-hr.excellence-awards.com/winnerlist-2017/

Kontakt: Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.
Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

cut-e und Siemens für den European Excellence Award 2017 im Bereich HR nominiert

Für ein mobiles Online-Assessment, das für Siemens entwickelt wurde, ist cut-e für den European Excellence Award 2017 nominiert worden. Die Experten für Personalauswahl- und -entwicklung im Online-Assessment stehen auf der diesjährigen Shortlist in der Kategorie „Best Use of Technology“ für die international renommierte Auszeichnung. Mit dem European Excellence Award werden Arbeitgeber und HR-Teams für innovative und zukunftsweisende Strategien und Projekte im Human Resources gewürdigt.

„Wir freuen uns, eins der vier Unternehmen zu sein, die für diese prestigeträchtige und international anerkannte Auszeichnung nominiert sind“, so Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group. „Das Projekt bei Siemens war ein technologischer Durchbruch. Es unterstreicht unsere Expertise im Bereich Mobile Assessment und zeigt, dass wir stets bereit sind die Grenzen des Machbaren auszuloten, um die Probleme unserer Kunden zu lösen."

Rund 30.000 Schulabgänger bewerben sich pro Jahr für die Berufsausbildungsprogramme bei Siemens. Mehr als 200 verschiedene Programme bietet Siemens, unter anderem in den Bereichen Technik, Design, Wartung und Logistik oder im Projekt- und Business Management an. Dies stellt eine Herausforderung für Schulabgänger dar, die herausfinden müssen, welches Ausbildungsprogramm für sie am besten geeignet ist.

Um die Bewerber bei ihrer Entscheidung zu unterstützen, entwickelte cut-e für Siemens ein Online-Assessment, das auch auf mobilen Endgeräten nutzbar ist. Nach verschiedenen Tests wird den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern die Ausbildung vorgeschlagen, für welche sie am besten geeignet sind.

„Das Tool unterstützt junge Menschen, das richtige Ausbildungsprogramm zu finden – eine Win-Win-Situation für die Kandidaten und für Siemens“, betont Dr. Preuß. „Bewerber können sich somit auf eine einzige spezifische Ausbildungsoption konzentrieren. Zugleich füllt Siemens seinen Bewerberpool für jedes Ausbildungsprogramm mit den am besten geeigneten Kandidaten aus.“

Weitere Informationen über cut-e unter www.cut-e.de

Kontakt: Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.
Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.


Spiele, Gamification und spielbasierte Assessments werden häufig neben traditionellen psychometrischen Assessments eingesetzt, um Bewerber innerhalb des Personalauswahlprozesses zu bewerten und eine ansprechende Kandidatenerfahrung zu ermöglichen. Solche Assessments können Personalverantwortliche unterstützen, gerechte und objektive Auswahlentscheidungen zu treffen. Zudem erzeugen sie ein modernes Unternehmensimage und die Bewerber haben durch einen spielerisch dargestellten Auswahlschritt ein positives Erlebnis. Passend zur Weihnachtszeit hat cut-e, Spezialist für innovatives Online-Assessment in der Personalarbeit, das kostenloses Online-Spiel "flakeFun" entwickelt. Hier können Interessierte spielerisch testen, in wieweit sie konzentriert und reaktionsschnell sind. Das sind Eigenschaften, die für viele Berufe sehr wichtig sind. 

Im Online-Game "flakeFun" rieseln die Schneeflocken vom oberen Bildschirmrand. Innerhalb einer Minute müssen Nutzer auf so viele lächelnde Schneeflocken wie möglich klicken. Erwischt man eine lächelnde Flocke, verwandelt sie sich in einen Stern. Klickt man hingegen auf eine unglückliche Flocke, wird diese zu Schneematsch.

„Unser neues Spiel ist eine lustige Herausforderung, mit der Nutzer ihre Reaktionszeit und ihre Fähigkeit, schnelle und präzise Entscheidungen zu treffen, testen können“, erklärt Dr. Achim Preuß, Gründer und Geschäftsführer der cut-e Group. „Studien zeigen, dass die Stimmung steigt und Menschen leistungsfähiger werden, wenn sie sich auf fröhliche Emoticons konzentrieren. Fröhlichkeit ist ansteckend und wenn Menschen glücklich sind, kann sich das auch positiv auf ihr Umfeld auswirken. Indem man sich auf positive Aspekte konzentriert und alles Negative vermeidet, bereitet das Spiel darauf vor, der Weihnachtszeit mit einer positiven Einstellung und neuem Enthusiasmus zu begegnen. Man kann die Zeit dadurch mehr genießen und auch das Umfeld wird davon profitieren.“ Zudem haben Spiele ein großes Potenzial für Unternehmen."Aber in diesem Fall hatten unsere Testdesigner einfach nur Spaß daran, ein spannendes Online-Spiel zu entwickeln, das man so oft wiederholen kann, wie man möchte“, ergänzt Dr. Preuß. „Denn Nutzer können dadurch ihre gute Stimmung steigern und vielleicht die Festtage noch mehr genießen.“

"flakeFun" kann unter folgendem Link gespielt werden: http://flakefun.cut-e.com

Kontakt: cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: +49 (0) 40-3250 3890, http://www.cut-e.com, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über die cut-e GmbH / cut-e Grou
p
Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Heute verarbeitet cut-e jedes Jahr die Assessmentergebnisse von 12 Millionen Tests und Fragebögen in 70 Ländern und 40 Sprachen. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

Theta Award 2017: Wettbewerb prämiert herausragende Innovationen im Personalwesen

Bereits zum dritten Mal hat cut-e den Theta Award für neue Ideen in der Personalauswahl und -entwicklung ausgeschrieben. Der Innovationspreis ist mit 4000 Euro dotiert.

Ab sofort können Studierende, Wissenschaftler oder Young Professionals aus Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaft oder anderen Fachbereichen wieder ihre besten Ideen für das Personalwesen für den Theta Award 2017 einreichen. Der Theta Award wurde 2013 von cut-e ins Leben gerufen und wird alle zwei Jahre verliehen. Während in den vergangenen Wettbewerben das Thema Job-Passung im Vordergrund stand, ist in diesem Jahr der Rahmen weit gesteckt. Gesucht werden Ideen und Konzepte, die Prozesse im Personalwesen verbessern.

Die Ideen können sich auf sämtliche Aspekte des Recruitments und der Personalentwicklung beziehen. Gefragt sind beispielsweise Strategien in den Bereichen Job Design, Mitarbeiterauswahl, Talentmanagement, Collaboration oder Cultural Fit. Für den Award können auch Abschlussarbeiten, wissenschaftliche Beiträge, Pilotprojekte oder Projekte, die bereits in der Praxis Anwendung finden, eingereicht werden. Die Beschreibung eines neuen HR-Produktes oder -Prozesses ist ebenfalls möglich. Das Konzept sollte mit rund 900 Wörtern umrissen werden. Entscheidend ist, dass die Ideen innovativ und praktikabel sind und einen deutlichen Mehrwert bieten.

2013 gewann eine mobile App, welche die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitern beim informellen Lernen während der Arbeit misst. Im Jahr 2015 wurde mit „Med-Assess“ ein Online-Testverfahren zur Messung beruflicher Qualifikationen des Krankenpflegepersonals ausgezeichnet.

Projektbeschreibungen für den Wettbewerb können bis zum 31. Dezember 2016 über die Website http://www.theta-award.com eingereicht werden. Der Auswahl-Prozess erfolgt durch eine interne Experten-Jury von cut-e. Die Gewinner werden am 23. März 2017 beim internationalem cut-e Networking Event in Hamburg ausgezeichnet. Diese haben dort die Möglichkeit, ihre Ideen einem internationalen Fachpublikum von rund 150 HR-Spezialisten zu präsentieren. Der Erstplatzierte kann sich zudem über 4.000 Euro und ein Coaching freuen. Für den 2. Platz gibt es 1.000 Euro und für den 3. Platz 500 Euro.

Weitere Informationen unter: www.theta-award.com oder auf Facebook unter: https://www.facebook.com/Theta-the-cut-e-Innovation-Award-2017-587814794653629/

Interessierte wenden sich bei Fragen zum Theta Award 2017 bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ansprechpartnerin für den laufenden Wettbewerb ist Jasmine Bennöhr, Research Consultant, bei cut-e in Hamburg.

Über die cut-e GmbH / cut-e Group:

Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. Pro Jahr beurteilt das Unternehmen mehr als 12 Millionen Menschen in über 70 Ländern und 40 Sprachen.

Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Kontakt: cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: +49 (0) 40 – 3250 3890, Internet: http://www.cut-e.com E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Innovativ, kreativ sein, Neuem gegenüber aufgeschlossen sein und neuartige Problemlösungen finden - das sind Eigenschaften, die über den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen entscheiden. Personalfachleute stehen aber häufig vor der schwierigen Aufgabe, diese Eigenschaften bei Bewerbern oder Mitarbeitern verlässlich zu messen und zu bewerten.

Mit der Entwicklung des Online-Instruments sparks bietet cut‑e als führender Anbieter für Online-Assessments Personalfachleuten ein neues Testverfahren, das bereits in den ersten Phasen des Bewerbungsprozesses oder als Teil der Mitarbeiterbewertung Kreativität objektiv und vollständig, automatisiert misst. sparks ist ein kurzes, 15-minütiges Online-Assessment, das als eigenständiger Test oder als Teil der Innovation-Suite zur umfassenden Messung der Innovationsfähigkeit genutzt werden kann. sparks gilt als das erste Online-Assessment-Tool zur Erfassung von Kreativität.

„Innovationsfähige Bewerber oder Mitarbeiter zu identifizieren war in der Vergangenheit eher wie die Suche nach dem heiligen Gral: Populärwissenschaftlich reizvoll, aber seit König Artus nie gefunden, weil nicht überliefert, wonach man sucht. Ähnlich muten die vergangenen Versuche an, Innovation oder Kreativität zu messen“, führt Dr. Achim Preuß, Geschäftsführer und Gründer der cut‑e-Gruppe, aus. Diese haben lediglich zu Tests geführt, die entweder fortgeschrittene Zeichenkünste oder eine unangemessen hohe Beurteilungsdauer erfordern oder einfach nicht das messen, was sie messen sollten. „Von unseren Kunden wissen wir aber, dass ein einfacher, schneller und verlässlicher Test für Innovationsfähigkeit als ein grundlegender Bestandteil für die Vorauswahl benötigt wird“, sagt Dr. Achim Preuß.

Aufgrund neuer Methoden des maschinellen Lernens in Verknüpfung mit semantischen Analysen von Google kann cut‑e nun mit sparks weltweit zum ersten Mal ein objektives und vollständig automatisiertes Kreativitäts-Assessment zur Verfügung stellen. Das cut‑e-Team entwickelte mit sparks ein valides Online-Assessment, bei dem die Testteilnehmer am Bildschirm Designs entwerfen müssen, indem sie unterschiedliche Strichzeichnungen oder Objekte, die ihnen gezeigt werden, kombinieren. Anschließend müssen sie diesen Bildern einen Titel geben. Die Teilnehmer werden sowohl aufgrund der Anzahl und Komplexität der erstellten Bilder als auch anhand der Komplexität und Gültigkeit der gewählten Titel bewertet.

Zuvor hatte das cut‑e-Team genau analysiert, was Innovationsfähigkeit ausmacht. Dabei wurden verschiedene Phasen des Innovationsprozesses identifiziert und operationalisiert. „Anschließend haben wir erforscht, wie Algorithmen der künstlichen Intelligenz in Kombination mit semantischen Analysen von Google eingesetzt werden können, um verlässliche und valide Online-Assessments in diesem Bereich zur Verfügung zu stellen. Vor wenigen Jahren hätten wir noch nicht die technologischen Möglichkeiten gehabt, um einen Test wie sparks zu verwirklichen. Dabei haben wir nicht nur die Elemente und ihre Funktion innerhalb des Tests untersucht, sondern auch sichergestellt, dass der Test objektiv und zuverlässig ist und einer genauen psychometrischen Prüfung standhält“, erklärt Dr. Achim Preuß.

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-22, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.cut-e.de, Tel.: 040 32 50 38 90 Fax: 040 32 50 38 91.

 Über die cut-e GmbH / cut-Gruppe

Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. cut-e führt weltweit jährlich über sieben Millionen Online-Assessments in über 70 Ländern und 40 Sprachen aus. Das Unternehmen wurde 2002 von den Psychologen Andreas Lohff und Dr. Achim Preuß in Hamburg gegründet und beschäftigt heute weltweit 250 Mitarbeiter. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Das Hamburger Unternehmen cut-e, internationaler Marktführer für Online-Assessments in der Personalauswahl, wurde im Juli 2016 mit dem renommierten CrefoZert-Bonitätszertifikat von Creditreform, einer von Europas führenden Wirtschaftsauskunfteien, ausgezeichnet. Damit ist cut-e unter den wenigen deutschen Top-Unternehmen, deren erstklassige Bonität bestätigt wurde. Laut Angaben von Creditreform erfüllen die strengen Kriterien des CrefoZerts nur 0,5 Prozent der deutschen Unternehmen

CrefoZert von Creditreform ist ein jährliches Bonitätszertifikat, das cut-e nach einer umfassenden Prüfung der Jahresabschlüsse, kommerziellen Informationen, Bonitätsrisiken und Zukunftsaussichten sowie eines ausführlichen Management-Interviews verliehen wurde.

Andreas Lohff, Gründer und Geschäftsführer von cut-e, erklärt: „CrefoZert ist eine anerkannte externe Bonitätsprüfung, und wir freuen uns sehr, dass wir erfolgreich zertifiziert wurden. Dies stellt unsere Integrität, Zuverlässigkeit und nachhaltigen Geschäftsprozesse unter Beweis. Die hervorragende Bonitätsbewertung zeigt auch unseren Kunden und Geschäftspartnern auf der ganzen Welt, dass wir über finanzielle Stabilität verfügen und bestens gerüstet sind, um zukünftige Herausforderungen zu meistern.“

Die cut-e Gruppe, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Online-Tests und Fragebögen für die Rekrutierung, Auswahl und Entwicklung. cut-e hilft Unternehmen, Mitarbeiter mit den passenden Fähigkeiten zu finden. cut-e führt weltweit jährlich über sieben Millionen Online-Assessments in über 70 Ländern und 40 Sprachen aus. Das Unternehmen wurde 2002 von den Psychologen Andreas Lohff und Dr. Achim Preuß in Hamburg gegründet und beschäftigt heute weltweit 250 Mitarbeiter. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Die Liste der Unternehmen, die mit dem CrefoZert Bonitätszertifikat von Creditreform ausgezeichnet wurden, ist online einsehbar unter www.creditreform.de/crefozert

Creditreform wurde 1879 in Mainz gegründet und bietet Finanz- und Informationsdienstleistungen für den Schutz von Gläubigern, einschließlich aktueller Bonitätsinformationen zu Unternehmen und Privatpersonen. Weitere Informationen auf http://www.creditreform.de

Kontakt: Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-22, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.cut-e.de, Tel.: 040 32 50 38 90 Fax: 040 32 50 38 91.


Seite 4 von 5

Newsletter