Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Der weltweite Kommunikationswandel durch Social Media ändert zwangsläufig auch die gelebten Werte in den Unternehmen. Die eigenen Mitarbeiter, Kunden oder Betroffene, sorgen für Transparenz und öffentliche Wahrnehmung. Soziale Netzwerke werden so zum Wächter der Moral und haben mehr Einfluß auf die Arbeitswelt als viele glauben mögen.

Employer Branding ist ein geliebtes Schlagwort der HR Branche. Lag der Ruf als Arbeitgeber in der Vergangenheit in den Händen der Unternehmen selbst, ist er nun Teil der gesamten Außendarstellung eines Unternehmens, welches mittlerweile auch von den Mitarbeitern und Außenstehenden geprägt wird. Der ebenfalls gerne ge- und gleichsam abgenutzte Begriff Authentizität ist nun keine Floskel mehr, sondern wurde zur Realität und konfrontiert die Unternehmen immer öfter mit der Verbreitung und dem Feedback interner Abläufe oder Vorkommnisse via Social Web. Was man vorher für authentisch hielt war häufig nicht mehr als Kuschel-PR mit Weichspülcharakter.

Ein Tweet kann schon mal Millionen kosten

mehr lesen....

gefunden bei http://www.blogaboutjob.de/

Mittwoch, 20 April 2011 15:11

Personalmesse München

altPersonalmesse München - Fachmesse für Personalberatung, Recruiting, Potenzialanalyse, Weiterbildung, Outsourcing und Personalmarketing

27. September 2011

Veranstaltungsort:
ICM, Internationales Congress Center Messe München

Öffnungszeiten
09:00 - 17:00 Uhr

intrittspreis
20 Euro / Tageskarte

weitere Informationen und Anmeldung hier

altWie oft denken wir zu wissen, was und wie unser Gegenüber denkt? Und sind dann zutiefst überrascht, wenn die Reaktionen nicht unseren Vorstellungen entsprechen. Erfolgsautor und 5 Sterne Redner Martin Betschart weiß, dass Denkmuster oft auf Irrwege führen, und er „weiß, wie du tickst“. …

Weiterlesen...

„Wenn Du es eilig hast, gehe langsam!“ Das ist das Motto von Deutschlands führendem Zeitmanager. Prof. Dr. Lothar Seiwert, der jüngste Zuwachs bei den 5 Sterne Rednern, zeigt, wie Sie mit Ihrer Zeit richtig umgehen. …

Weiterlesen...

alt„Ich würde ja gerne, aber dafür habe ich keine Zeit.“ Warum fehlt so vielen Führungskräften die Zeit? „Change Prozesse“ ist das Schlüsselwort. Die Welt ändert sich immer schneller – im Großen wie im Kleinen, im Privatleben wie im Unternehmen. Doch Veränderungsprozesse sind – wie Christa Mesnaric weiß – alles andere als einfach zu beherrschen. …

weiterlesen

altEin „Drumherumkommen“ gibt es nicht mehr. Wer heute auf der Suche nach talentierten Azubis ist, fischt diese am besten aus dem Netz. Denn genau dort „tummelt“ sich die gesuchte Zielgruppe. Facebook & Co. bieten jede Menge Potenzial für ein zeitgemäßes Rekrutieren.

Wie das Web zum Erfolgstool in der Personalsuche wird, zeigt das Management Circle Seminar Social Media für die betriebliche Ausbildung.  

Hier offerieren die Social-Media-Experten Josef Buschbacher und Andreas Diehl sämtliche Möglichkeiten der sozialen Medien.

So erfahren die Teilnehmer, welche Azubis über welchen Kanal zu finden sind und wie Ausbildungen im Web 2.0 am besten präsentiert werden. Außerdem werden Kosten und Nutzen des Marketings auf Facebook, SchülerVZ und azubister beleuchtet sowie das Reputationsmanagement fernab der HR-Website erörtert.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.managementcircle.de/social.

Tipp: HRnetworx Newsletter-Abonnenten erhalten einen exklusiven Rabatt von 100,- € bei Angabe des Codewortes „hrnetworx“.

altStuttgart, 29.03.2011 Die Düsseldorfer Niederlassung des Qualifizierungsanbieters Integrata AG wird bei der 81. Veranstaltung des Netzwerktreffs „Düsseldorf IN“ am 4. April 2011 als Sponsor und Aussteller vertreten sein. Veranstalter dieses Treffs ist die Sigma Property Funds Holding AG, die alljährlich Gäste aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens in einer ungezwungenen Atmosphäre zum „Netzwerken“ zusammenbringt.
Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert die Integrata AG über ihr Full Service-Qualifizierungsangebot, das offene und Inhouse-Seminare, Qualifizierungsprojekte und Managed Training Services beinhaltet. Darüber hinaus wird das Augenmerk auf das erweiterte Qualifizierungsangebot im Bereich E-Learning Solutions sowie auf die länderübergreifende Fortbildung gerichtet.

Donnerstag, 07 April 2011 08:18

Blended Learning. Gut kombiniert.

altSeit 1989 konzipiert die Management Circle-Unternehmensgruppe überdurchschnittlich erfolgreiche Bildungsangebote für Fach- und Führungskräfte. Das Unternehmens-Portfolio wird unter anderem ergänzt durch maßgeschneiderte INHOUSE-Trainings, heute mit WEBACAD verstärkt auch in Kombination mit E-Learning.
WEBACAD greift dabei auf das Expertenpotenzial von Management Circle mit über 10.000 Referenten zurück und stimmt bei Ihrer Konzept-Entwicklung die Kombination verschiedener Lernformen, unterstützt durch Webinare, Videokonferenzen, Foren, Chat, Mobile Learning etc. passgenau aufeinander ab.

Blended Learning - das heißt: überzeugende Einsatzmöglichkeiten:

Online Training vor dem Präsenzseminar, um die Teilnehmer auf den gleichen Wissensstand zu bringen
Online Training begleitend zur Präsenzphase, zur Ergänzung der Kommunikation durch eine zusätzliche Lernplattform
Online Training nach dem Präsenzseminar zur Wiederholung und Vertiefung der Inhalte

Infos: Telefon: +49 (0) 6196 77 999-222
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 07 April 2011 08:11

health@work

altEs gibt sie im Flughafen-Tower, im Kontrollraum des Atomkraftwerks, in der Einsatzzentrale der Polizei. Sie sind rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr besetzt. Wer dort arbeitet, als Lotse, als Operator, als Einsatzleiter, soll Risiken beherrschbar machen, trägt große Verantwortung und ist hohen Belastungen ausgesetzt. Um die „Arbeit an sicherheitsrelevanten Arbeitsplätzen“ geht es in der April-Ausgabe von health@work – dem ersten Fachmagazin für Personaler, Gesundheitsmanager, Führungskräfte, Trainer und Berater. Risiken können nur durch wachsame, stress-stabile Menschen beherrscht werden. Was also brauchen Beschäftigte an sicherheitsrelevanten Arbeitsplätzen, um ihren Job zu machen, ohne selbst zum Notfall zu werden? health@work schildert die Probleme und zeigt Lösungen auf. Im Interview erläutert Willy Graßl, Flughafen München GmbH, wie ein Arbeitgeber helfen kann.

Dazu gibt es in der neuen online-Ausgabe Fachbeiträge, Best practices, Praxistipps, Porträts und Rezensionen. Und natürlich viele weitere Meldungen und Reportagen rund um das BGM:
Roland Ernst von der IBG Innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagement GmbH in Wien stellt das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Österreich vor.
Um die Ergebnisse und viele Buchtipps zur Glücksforschung geht es im Beitrag „Glück gehabt“.
Professor Dr. Gerald Hüther, Präsident der Sinn-Stiftung und Leiter der Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung der Universitäten Göttingen und Mannheim/Heidelberg, erläutert das Konzept des „Supportive Leadership“.
Wie aus Nordic Walking, dem Sommertraining der Skilangläufer, eine anerkannte Sportart für jedermann und ein Einstieg ins betriebliche Gesundheitstraining wurde, weist Ruth Lemmer in ihrem Artikel nach.

Diese und andere Themen finden Sie in health@work. Alle Praktiker in den Betrieben, alle Experten und Interessenten haben jetzt ihre Plattform, um sich über Themen und Tendenzen im BGM auszutauschen:

  • Führung und Zusammenarbeit
  • Organisationskultur  
  • Arbeitssysteme  
  • gesundheitsbewusstes Verhalten.

Wenn Sie health@work kennenlernen möchten: Hier gibt es die neue Ausgabe als ePaper  – eingebunden in die Website www.healthatwork-online.de. Dort finden Sie weitere Informationen, Webinare, Programme, Events und Back-up-Infos. Einfach das volle Programm rund ums BGM.

Folgende Termine können Sie schon vormerken:

  • Am 13. und 14. April ist health@work mit einem Stand und einem Vortrag auf der  „Corporate Health Convention“ in München präsent.
  • Am 08. und 09. Juni 2011 übernimmt health@work auf der DGFP-Fachmesse „Personal und Weiterbildung“ in Wiesbaden die Organisation und Gestaltung des Rahmenprogramms auf der Aktionsfläche „Gesunde Arbeit“.


Am 07. Juni 2011 erscheint die Ausgabe 03/2011 von health@work.

Mit besten Grüßen
       
                     
Dr. Petra Bernatzeder    Joachim Gutmann
Herausgeberin        Chefredakteur

Seite 83 von 84