Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Eine Virtualisierung der Prozesse bei der Personalauswahl und im Assessment Center kann die aktuellen Einschränkungen durch COVID-19 für Personalfachleute erleichtern. Denn die aktuellen Entwicklungen haben mittlerweile weltweit Auswirkungen sowohl auf das öffentliche Leben als auch auf die Wirtschaft. Die Herausforderung für Personalverantwortliche besteht darin, die Folgen für die Arbeitsstruktur und das Personal abzuschätzen und entgegenzusteuern. Bei der Personalauswahl können derzeit Vorstellungsgespräche oder Assessment Center nicht persönlich vor Ort stattfinden. Dies bedeutet aber nicht, dass solche Prozesse aufgeschoben oder abgesagt werden müssen. Eine Virtualisierung der Abläufe kann die aktuellen Einschränkungen abfedern und auch zukünftig Prozesse effizienter gestalten. Hier erweisen sich die Online-Verfahren von Aon’s Assessment Solutions als hilfreich und bieten viele Vorteile.

Die aktuelle Herausforderung

Die Gesundheitssituation verschärft sich täglich. Auf die Entscheidungen der Personalverantwortlichen gibt es zwei Haupteinflussfaktoren: Stark eingeschränkte Möglichkeiten für Geschäftsreisen sowie das persönliche Treffen von Kollegen, Mitarbeitern und Bewerbern. Letztere können beispielsweise nicht zu Assessment Centern oder persönlichen Gesprächen anreisen, aber auch interne Bewerber oder Potenzialträger können nicht an Development Centern oder Schulungsveranstaltungen teilnehmen.

Personalauswahl mit moderner Technologie – Assessment Center und Bewerbungsgespräche virtualisieren

Das Recruiting muss dennoch nicht auf unbestimmte Zeit verschoben werden, denn die Auswahl von Talenten ist auch ohne persönliche Treffen möglich.

Die Virtualisierung von Assessment Centern ist eine zeitgemäße Lösung. Denn Auswahlentscheidungen können längst anhand leistungsfähiger Technologie und bewährter Online-Assessments erfolgen. Fallstudien, Rollenspiele und Verhaltensbeurteilungen können digital und papierlos abgebildet und durchgeführt werden und damit unabhängig vom Durchführungsort. Die Logistik der Planung, Organisation, Aufzeichnung und Berichterstellung kann online sogar einfacher verwaltet werden und erfordert weniger Ressourcen. Ein Assessment ist also auch mit reduzierten Ressourcen möglich – trotzdem mit der Gewissheit, dass die Methoden valide Ergebnisse liefern und sicher durchgeführt werden können.

Darüber hinaus sind Telefoninterviews eine mögliche Alternative zu klassischen Bewerbungsgesprächen, doch sind sie gerade in frühen Stadien im Auswahlprozess besonders ressourcenintensiv. Hier können zeitversetzte Video Interviews eine vorteilhaftere Alternative sein, die die Logistik und Planung der Interviewzeiten entzerren und damit den Prozess deutlich schlanker machen.

Online-Assessments als bewährte Ergänzung

Online Assessments sind nicht neu und bieten diverse Vorteile: Innovative, mobilfähige und valide Online-Assessments garantieren neben wissenschaftlich abgesicherten Ergebnissen für eine fundierte Personalentscheidung auch eine positive Candidate Experience. Die Ergebnisse fließen in den Selektionsprozess ein und bilden eine Grundlage für weitere Auswahlschritte.

Wichtig beim Einsatz von Online Assessments sind vier Bausteine.

1. Transparente Kommunikation

Bei allen Umstrukturierungen und Veränderungen ist die transparente Kommunikation mit den Bewerbern zentral. Denn eine schlechte Candidate Experience hat Folgen: Vom Austausch mit Freunden und Familie bis hin zu negativen Ratings auf Bewertungsportalen. Daher sollten Unternehmen darauf achten, den Auswahlprozess offen darzulegen und für Rückfragen zur Verfügung zu stehen.

2. Vergleichbarkeit und Fairness

Objektivität und Vergleichbarkeit sind zentrale Parameter eines professionellen Auswahlprozesses. Auch bei diesen Kriterien liegen die genannten Verfahren vor subjektiv geprägten Auswahlverfahren ohne wissenschaftliche Fundierung. Nur so kann eine seriöse Vergleichbarkeit der Ergebnisse und somit ein fairer Auswahlprozess sichergestellt werden.

3. Die persönliche Entscheidung bleibt

Durch Online-Assessments darf die persönliche Note nicht auf der Strecke bleiben. Es gilt, die Verbindung zum Bewerber aufrechtzuerhalten und seine Bedürfnisse zu verstehen. Schließlich bleibt die finale Auswahl des passenden Bewerbers auch eine persönliche Entscheidung!

4. Eine agilere Arbeitsweise annehmen

Die sich rasch verändernde globale Situation im Hinblick auf COVID-19 ist die unmittelbare Herausforderung. Sie macht deutlich, dass Unternehmen und ihre Mitarbeiter agil und schnell auf die sich verändernden Umstände reagieren müssen. Im Moment liegt der Schwerpunkt ohne Zweifel bei der Gesundheit der Mitarbeiter sowie der gesamten Gesellschaft. Im Rückblick wird man bestenfalls die Chancen erkennen, die die Disruption durch COVID-19 gebracht hat.

Die jetzt erforderlichen Kernkompetenzen Agilität, Neugier und Lernfähigkeit werden wichtiger denn je die Grundlagen der Arbeitsweise der Zukunft bilden.

Weitere Informationen über Aon’s Assessment Solutions: https://assessment.aon.com/de-de

Kontakt: Aon Assessment GmbH, Andreas Lohff, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: +49 (0) 40 – 3250 3890, Internet: https://assessment.aon.com/de-de,  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über Aon`s Assessment Solutions

Aon’s Assessment Solutions umfasst die Marken cut-e und CoCubes und ist Teil der globalen Human Capital Group von Aon, welche Kunden dabei unterstützt, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen.

Aon‘s Assessment Solutions entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung und führt jährlich 30 Millionen Online Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt Aon Assessment Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.

Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Daimler, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von Aon’s Assessment Solutions.

 

Dienstag, 17 März 2020 16:27

Nachdenkliches aus der Krise (1)

„Wer weiß, wofür es gut ist“ oder ein zackiges „Think positive“ haben ihre Existenz im Volksmund. Recht so! In diesen Tagen hilft Reframing die Gedanken neu zu sortieren und vielleicht eigene neue Wege aus der Krise zu finden. Hier ein paar Gedanken dazu.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund - Ihr Frank Weber

 

 

 

Bonn – Bestimmte Seminare oder Trainingsphasen bieten sich direkt für eine zeitlich und örtlich und unabhängigere Gestaltung an. Hartmut Häfele und Kornelia Maier-Häfele liefern das Methoden-Know-how dazu und öffnen den Blick für die oft einfachen und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten im Online-Lernen. Dazu ergänzen sie viele leicht verständliche Anregungen für die technische Seite. Die Methodensammlung ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

Oft verstellt beim Online-Lernen die Technik den Blick auf die wichtigen pädagogischen Konzepte. Die in dieser praxiserprobten Sammlung beschriebenen Online-Methoden sind meist leicht umzusetzen und Technik steht im Dienst der Didaktik. Sie können sowohl als Bereicherung für Blended Learning als auch für reine Online-Seminare eingesetzt werden. Mit einfachen, zum Teil kostenlos verfügbaren Werkzeugen wie etwa einem Diskussionsforum oder einem Instant-Messaging-System kann sinnvolles und lebendiges Lernen im virtuellen Raum verwirklicht werden.

Das Praxishandbuch bietet zunächst einfache Tools für den Einstieg ins Online-Lernen wie etwa Bedarfserhebungen oder der Umgang mit Downloads. Es schließen sich Methoden zur Begleitung von Seminaren an. Tipps, mit denen Seminarleiter/innen bestimmte Phasen von Seminaren für sich und ihre Teilnehmenden zeitlich und örtlich unabhängiger gestalten. Und schließlich erhalten Leser ein riesiges Repertoire an Methodenbeschreibungen für reine Online-Seminare. Zu jeder Methode erfahren Trainer/innen, in welcher Phase sie sich wirkungsvoll einsetzen lässt, welche Ziele mit ihr umgesetzt werden können, nach welchem Ablauf dabei vorgegangen wird. Mit diesem Werk publizieren die beiden Autoren eine völlig aktualisierte, zeitgemäße Fassung ihres früheren Klassikers "101 e-Learning Seminarmethoden".

Einige Beispiele: Gerade für eine anspruchsvolle SWOT-Analyse ist der virtuelle Raum geeignet, wenn sich Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen an verschiedenen Orten befinden oder ein zeitliches Zusammentreffen schwierig ist. Sie untersuchen Ziele oder Strategien online im Wiki-Web auf Stärken, Schwächen und Möglichkeiten. Dabei findet die Hauptarbeitsphase synchron mittels Webkonferenztool statt. Auftraggeber und Seminarleiter erhalten damit einen klaren Blick auf den Status Quo. Oder Teilnehmende setzen sich über eine online durchgeführte Fallstudienarbeit mit den Seminarinhalten über Diskussionsforum, E-Mail-Austausch und Weblog mehrere Wochen intensiv auseinander. Mit der Übung „Acht-Dimensionen-Feedback“ geben Teilnehmende echtes, strukturiertes Feedback zur Veranstaltung.

In den buchbegleitenden Download-Ressourcen finden Leser/innen eine Sammlung von Links zu den beschriebenen Online-Werkzeugen zum kostenfreien Ausprobieren.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12044

 

Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele: 101 Online-Seminarmethoden.
Methoden und Strategien für die Online- und Blended-Learning-Seminarpraxis, managerSeminare, Bonn 2020,
368 S., kt., ISBN 978-3-95891-069-0, 49,90 Euro

 

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

 

 

Unter dem Motto ‚Zeitenwandel – Arbeiten im Aufbruch‘ nehmen die #PTT2020 die neue Arbeitswelt in den Blick. Wissenschaftler und Praktiker beleuchten Themen wie New Work, Selbstorganisation sowie nachhaltiges Wirtschaften, und stellen neue Konzepte, Methoden und Tools für die Personalentwicklung vor.

Am 24. und 25. April 2020 treffen sich HR-Professionals, Trainer, Beraterinnen, Coachs, Personal- und Organisationsentwickler im Steigenberger Grandhotel Petersberg bei Bonn, um gemeinsam zu lernen, zu reflektieren und zu netzwerken. Das Gipfeltreffen der Weiterbildung, organisiert vom Verlag managerSeminare, legt den Fokus in diesem Jahr auf den Umbruch der Arbeitswelt: Welche neuen Anforderungen an Personal- und Organisationsentwicklung, an Training und Coaching stellen sich dadurch?

Theoretisches Rüstzeug für den Zeitwandel liefert der Psychologe Carsten Schermuly, der in seiner Keynote erklärt, warum New Work gelingt oder scheitert – und was das mit psychologischem Empowerment zu tun hat. Wie sich unsere Wirtschaft verändern muss, damit sie „enkelfähig“ wird, zeigt Stephan Grabmeier. Der Managementberater geht dabei auf Themen wie nachhaltige Transformation, gemeinsamer Purpose und Corporate Social Responsibility ein. Einen Blick auf das große Ganze und das Konstrukt ‚Zeit‘ wirft Karlheinz Geißler: Was ist überhaupt Zeit, wie können wir unseren Umgang mit ihr verbessern und es schaffen, ihr weniger hinterherzulaufen? Der Wirtschaftspädagoge und Zeitforscher wird auf den #PTT2020 mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche geehrt – für seine Forschungen und Erkenntnisse rund um das Thema Zeit.

Direkt aus der Praxis des bereits angebrochenen Zeitenwandels berichten die beiden comdirect Personalerinnen Anne Grobe und Tanja Brunnecker: In ihrem Erfahrungsbericht schildern sie, was in einem Team passiert, wenn die Chefin plötzlich weg ist und alles selbstorganisiert funktionieren muss. Ebenfalls von persönlichen Erfahrungen kann Jannike Stöhr erzählen: Vom Filter Bubble Burster bis zum Facharzt für Ökopsychosomatik hat sie zahlreiche Jobs getestet. Sie erklärt, wie man trotz Digitalisierung in der Arbeitswelt die eigene Erwerbsbiografie in der Hand behalten und den Traumjob finden kann.

Von Praktikern für Praktiker sind außerdem die 27 Lernsessions, in denen es um Themen wie Agilität, neue Führung, Blended Learning, Kulturwandel, Scrum und Trainer-Marketing geht. In 13 intensiven Short Inputs werden zudem Gedankenimpulse, Ideen und neue Tools für die Personal- und Organisationsentwicklung vorgestellt. Das Programm ist viergleisig aufgebaut, sodass sich alle Teilnehmenden ein auf ihre Interessen abgestimmtes Programm zusammenstellen können. Für Orientierung wird dabei Moderator und Improvisationskünstler Ralf ?Schmitt sorgen, der mit einer großen Prise Humor durch den Kongress führt. Zum gezielten wie ungeplanten Informieren und Netzwerken lädt zudem die begleitende Ausstellung mit mehr als 30 Ständen ein.

Tickets und weitere Informationen unter: https://www.managerseminare.de/Petersberger_Trainertage

Download dieser Presseinformation als Word oder PDF:
https://www.managerseminare.de/presse/pi-PTT2020.doc
https://www.managerseminare.de/presse/PM_PTT2020.pdf

Die Petersberger Trainertage (PTT) sind ein Kongress für Weiterbildungsprofis und Personalexperten, der seit 2005 von der managerSeminare Verlags GmbH veranstaltet wird. Die Verleihung des Life Achievement Award ist seit 2009 auf dem Branchenevent beheimatet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

 

 

 

 

 

Zum dritten Mal findet nun am 25. und 26. März 2020 die TALENTpro in München statt. Auf dem Expofestival, veranstaltet in der Kulturhalle Zenith und in der benachbarten Eventlocation Kohlebunker, werden neue Entwicklungen im Recruiting, Talentmanagement und Employer Branding diskutiert. Aon’s Assessment Solutions (eh. cut-e), stellt am Stand H.17 seine zukunftsorientierten Onlinelösungen für die Personalauswahl und Personalentwicklung vor. Zudem vermitteln die Online-Assessment-Experten ihr Fachwissen bei einem Vortrag und in einer Masterclass.

Chatbots statt Bewerbungsgespräch, Lebenslaufanalyse mit Künstlicher Intelligenz und Recruiting in der Gen Z – das Zeitalter der Digitalisierung stellt neue Herausforderungen an das Personalmanagement. Networking und Wissensaustausch unter Kollegen war nie wichtiger, um bei allen aktuellen Entwicklungen auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die TALENTpro bringt Brands und Recruiter zusammen und ermöglicht einen fachlichen Austausch in einem entspannten Festival-ähnlichem Umfeld. Vorträge und Masterclasses wechseln sich ab mit Early Morning Yoga, Food Trucks und After Show Party.

Aon’s Assessment Solutions ist auf dem Expofestival für Lösungen im Recruiting, Talentmanagement und Employer Branding nicht nur mit einem Stand vertreten, sondern auch mit einem Vortrag sowie einer Masterclass. Beim Vortrag am 25. März um 16.50 Uhr an der Content Stage 2 dreht sich alles um das Thema: „#New Work – Die Welt von morgen im HR“. Durch Digitalisierung, Automatisierung und Robotik befindet sich die Arbeitswelt in der größten Transformation ihrer Geschichte. Die Digitalisierung bestimmt zunehmend den Arbeitsalltag und wird sich weiter entwickeln. Unternehmen und ihre Mitarbeiter müssen sich dementsprechend anpassen. Jessika Scheffer, Principal Consultant bei der Aon Assessment GmbH, wird Strategien erläutern, um den Herausforderungen im „Future of Work“ zu begegnen. In den Fachvortrag fließen Ergebnisse der internationalen Aon’s Assessment Solutions Organizational Digital Readiness Survey mit ein.

In der Masterclass am 25. März um 11.40 Uhr lautet das Thema „#FutureProof – Wie Sie Ihr Recruiting fit für die Zukunft machen“. Die Arbeitswelt verändert sich mit hoher Geschwindigkeit. Unternehmen werden vor ganz neue Herausforderungen in der strategischen Personalplanung gestellt. Inwieweit muss hier das Recruiting einen Beitrag leisten? Wie müssen sich Kompetenzmodelle verändern, um den Gegebenheiten der digitalen und automatisierten Arbeitsumwelt gerecht zu werden? Diese Fragen und weitere erarbeitet Lorenz Berg, Head of Consulting Aon Assessment GmbH, mit den Teilnehmern der Masterclass, um sie für die Zukunft zu wappnen. Unter anderem geht es um Anforderungen an strategisches Workforce Management, die Abstimmung der Business- und Talentstrategie, Mitarbeiterbindung neu gedacht, Re- und Up-Skilling und interne Mobilität sowie die Anpassung der Talentstrategie an die Digitalökonomie.

Am Stand H 17 stehen die Experten von Aon’s Assessment Solutions für weitere Fragen zur Verfügung und demonstrieren innovative webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung.

Weitere Informationen: https://www.talentpro.de und https://assessment.aon.com/de-de

Aon’s Assessment Solutions bei der TALENTpro:

Zeit: 25. und 26. März 2020

Ort: Zenith in München

Stand-Nr.: H 17

Vortrag:

„#New Work – Die Welt von morgen im HR“

Jessika Scheffer, Principal Consultant Aon Assessment GmbH

25. März um 16.50 Uhr, Content Stage 2

Masterclass:

„#FutureProof – Wie Sie Ihr Recruiting fit für die Zukunft machen“

Lorenz Berg, Head of Consulting Aon Assessment GmbH

25. März um 11.40 Uhr

Nähere Informationen und Terminvereinbarung unter: https://assessment.aon.com/de-de/expert-insights/events

Über die TALENTpro

Die TALENTpro findet in diesem Jahr zum dritten Mal in München statt. Auf dem Expofestival für Recruiter werden aktuelle Lösungen im Recruiting, Talentmanagement und Employer Branding präsentiert. Im Vorjahr trafen sich 1669 Personalverantwortliche und Recruiter sowie 148 Brands zu inspirierenden Vorträgen, Networking und einer farbenfrohen Aftershow-Party.

Über Assessment Solutions

Aon’s Assessment Solutions umfasst die Marken cut-e und CoCubes und ist Teil der globalen Human Capital Group von Aon, welche Kunden dabei unterstützt, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen.

Aon‘s Assessment Solutions entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung und führt jährlich 30 Millionen Online-Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt Aon Assessment Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.

Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Daimler, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von Aon’s Assessment Solutions.

Kontakt: Aon Assessment GmbH, Andreas Lohff, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg

Tel: +49 (0) 40 – 3250 3890, Internet: https://assessment.aon.com/de-de,  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Samstagslektüre – draußen schlechtes Wetter und daher die Lektüre zweier aktueller Umfragen. Die Ergebnisse zeigen ein trauriges Bild der Rahmenbedingungen für die Führungsarbeit in Deutschland.

Eine Umfrage des „Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung (RMI)“ unter Führungskräften verdeutlicht, dass…

  • man wohl nur bei der Hälfte aller deutschen Führungskräfte davon ausgehen kann, dass sie ihrer Verantwortung unbeschwert nachkommen,
  • 30 % der Befragten eine hohe Führungsbelastung angaben,
  • 20% glauben, den eigenen Ansprüchen nicht gerecht zu werden und
  • 25% finden, dass der eigene Beitrag zum Ergebnis der Gruppe höher sei, wenn sie von jemand anderem geführt würde.

Sicht der Mitarbeiter auf ihre Chefs

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa bei der im vergangenen Dezember über 1000 Angestellte im Alter von 21-67 Jahren befragt wurden, zeigt den Blick der Mitarbeiter auf ihre Führungskräfte:

  • 45 % der Mitarbeitenden empfinden, dass sich ihre Chefs zu sehr operativ einmischen.
  • 32 % empfinden ihre Führungskräfte oft gestresst und überfordert.
  • 27 % der Mitarbeiter sind der Meinung, dass ihnen wichtige Informationen von ihren Führungskräften vorenthalten werden.
  • 22 % ärgern sich über plötzlich wechselnde Prioritäten.
  • 45 % der Mitarbeitenden empfinden, dass ihre Chefs an zu vielen Themen gleichzeitig arbeiten.

Diese Umfrage zeigt auch, dass Führungskräfte durchschnittlich nur 20 % ihrer Zeit in die reine Führungsarbeit investieren, also sich mit ihren Mitarbeitern beschäftigen. Das ist deutlich zu wenig und liegt aber wohl nach unseren Erkenntnissen nicht ausschließlich daran, dass die Führungskräfte dieses nicht wollen. Was aber kann man tun, um zu besserer Führung in Deutschland zu kommen?

Coaching ist sinnvoll, hilft aber nur begrenzt

Sicherlich ist es sinnvoll, an den Kompetenzen und der Persönlichkeit von Führungskräften zu arbeiten. Hier ist Coaching nach wie vor ein sehr probates Mittel. Doch die oftmals in den Unternehmen vorherrschenden schlechten Rahmenbedingungen für Führung lassen sich auch hiermit nicht beseitigen.

Es sind die Rahmenbedingungen…

…die gute Führung verhindern.  Zu viel Expertentätigkeiten und Managementaufgaben lassen für die eigentliche Führung von Mitarbeitern zu wenig Zeit. Weiterhin stören zu viel Bürokratie und wenig bekannte oder unklare Ziele bei der guten Führung im Unternehmen. Nach unseren Erfahrungen klagen Führungskräfte zudem sehr häufig darüber, dass hinsichtlich der Unternehmensstrategie Unklarheit herrscht.

Die Situation wird zudem erschwert, dass oftmals die falschen Personen Führungsverantwortung zugeteilt bekommen. Immer noch und viel zu häufig wird der beste Sachbearbeiter, die beste Sachbearbeiterin an die Spitze der Gruppe befördert. Einen alternativen Karriereweg gibt es oftmals nicht. Experten- oder Projektkarrieren existieren nicht. So darf es nicht wundern, dass sich vor allem die Führungskräfte, die eigentlich nur Karriere machen wollten, zunehmend fragen, ob sie den Führungsjob überhaupt wollen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Anforderungen der Mitarbeiter an ihre Chefs immer weiter steigen – zum Teil ins maßlos Unerfüllbare.

Was also ist zu tun?

Will man die Situation für Führungskräfte verbessern, so sind dringend die Rahmenbedingungen für Führungsarbeit neu zu gestalten:

  • Bürokratisierungsabbau und Entschlackung der Organisation
  • Klares Verständnis von Rollen und Aufgaben von Führungskräften – Führung macht man nicht nebenbei.
  • Strukturierte Strategieprozesse sowie stringente und transparente Kommunikation der Strategie an Führungskräfte. Besser noch, die Einbindung zumindest der oberen Führungsebenen bei der Strategieentwicklung.
  • Enthierarchisierung der Unternehmen und delegieren von Verantwortung dorthin, wo sie für eine erfolgreiche Arbeit gebraucht wird.
  • Arbeit an einer Kultur, die Vertrauen fördert und das Lernen aus Rückschlägen und Fehlern erlaubt.

Gerade der letzte Punkt ist mit Blick auf die Führungskräfte sehr hilfreich, die für sich erkannt haben, dass sie in der Linie eigentlich besser aufgehoben sind. Schade, wenn dieser für alle befreiende Schritt nicht erfolgt, weil er mit dem Malus des Versagens verbunden ist.

Schönes Wochenende und viel Erfolg

Frank Weber (weber.advisory  & Hochschule Fresenius)

Weiterbildner, die sich um eine theoretische Fundierung der eigenen Arbeit bemühen, erhöhen ihre eigene Handlungskompetenz und Wirksamkeit signifikant. Das ist eines der Ergebnisse der dritten Studie Erfolgreiche Methoden und Modelle in Training, Beratung, Coaching. Die aktuelle Studie des auf Weiterbildungsthemen spezialisierten Fachverlags managerSeminare aus Bonn liefert Einblicke in den Methodenkoffer und Antworten auf die Frage, mit welchem Know-how Trainer und Coachs erfolgreich im Wettbewerb bestehen.

Mit der in dieser Form zum dritten Mal durchgeführten Studie ging Herausgeber Jürgen Graf nicht nur der Frage nach, welche Methoden besonders verbreitet und populär sind. Sie unternimmt darüber hinaus auch den Versuch, die Inhalte des Methodenkoffers zu sortieren und Wirkungszusammenhänge aufzudecken, unter welchen Voraussetzungen das Methoden-Know-how von Weiterbildnern erfolgreich zum Einsatz kommt. So liefert sie detaillierte Auskunft zu folgenden Fragen: Welche psychologischen Denkschulen und lerntheoretischen Konzepte prägen die Arbeitsweise von Trainern, Beraterinnen und Coachs? Welche methodischen Kompetenzen halten sie selbst für erfolgsrelevant? Wie werden diese Kompetenzen und das damit verbundene methodisch-didaktische Handwerkszeug durch die verschiedenen Denkschulen und Lerntheorien abgebildet? Und welchen Einfluss haben Qualifikation und Berufserfahrung?

Zu einer Zeit, in der sich der Konsens über Fakten und Wissen aufzulösen scheint, gewinnen die Ergebnisse damit auch an tagesaktueller Brisanz. Und sie lassen sich auf ein eindeutiges Statement zuspitzen: Weiterbildnerinnen und Weiterbildner, die sich um eine theoretische Fundierung der eigenen Arbeit bemühen und den Blick auf andere Denkschulen nicht scheuen, erhöhen markant ihre Handlungskompetenz: Sie bringen ihr praktisches Handwerkzeug wirksam zum Einsatz, können Modelle effektiv einsetzen, sind souverän und klar im Einsatz ihrer Interventionen. Trainern mit oberflächlichem Wissen und dem reinen Vertrauen auf Intuition gelingt dies nicht, ihre Fertigkeiten bewegen sich auf einem erheblich schmäleren Korridor. Es bedarf also auch einer reflektierten Haltung, um sein Methoden-Know-how wirksam wie variabel nutzen zu können.

Die prägnante Erkenntnis von Jürgen Graf lautet demnach: „Wissen wirkt – und das gilt vor allem für die Selbstwirksamkeit“.

Die rund 1.000 Antworten der Studie belegen, dass das Interesse der Branche an einer (selbst-) kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen professionellen Selbstverständnis hoch ist.

Die Studie ist Teil der Research-Reihe „WeiterbildungsSzene Deutschland“ und liefert jährlich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten exklusive Marktdaten über seine Protagonisten – Trainer, Berater und Coachs. Die 74-seitige Studie kostet 99,50 Euro und ist als E-Book erhältlich. Abonnenten der Fachzeitschrift Training aktuell erhalten es kostenfrei im Rahmen ihres Abos. (ca. 2.700 Zeichen)

Nähere Informationen zu der Studie und eine Leseprobe: http://www.managerseminare.de/tb/tb-12045
Hochauflösende Buchcover-Datei: http://www.managerseminare.de/presse/tb-12045.jpg
Download der Presseinformation unter: http://www.managerseminare.de/presse/pi-12045.doc

Jürgen Graf: WeiterbildungsSzene Deutschland 2020. Erfolgreiche Methoden und Modelle in Training, Beratung, Coaching. Bonn 2020, ebook (PDF), 74 Seiten, 99,50 Euro.

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

 

managerSeminare Verlags GmbH

Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

 

Bonn – Mit dem neuen Buch „Kommunikationskompetenz für Führungskräfte“ eignen Teamleitende sich Skills an, mit denen sie bei ihren Mitarbeitern zwischenmenschliche Spannungen vermeiden und Konflikte abbauen können. Alle Methoden und Modelle sind auf den Punkt beschrieben und visualisiert. Die Autorinnen Anahita Khodakarami und Josefine Schubert ergänzen mit diesem Handbuch die Reihe „Leadership kompakt & visuell“ des Bonner Fachverlags managerSeminare.

Agiles Arbeiten setzt voraus, dass Mitarbeitende sowohl eigenständig und flexibel agieren als auch abhängig voneinander als Team funktionieren. Eine Herausforderung, die von Führungskräften insbesondere Kompetenz in der Kommunikation und im Umgang mit Konfliktlagen erfordert. Dazu stellt nun das neue Praxishandbuch in kompakter Form und mit unterstützender Visualisierung zunächst die Basistechniken der Kommunikation als Teamleitung vor. Zum unverzichtbaren und dennoch oft unterschätzten Können einer Führungskraft gehören aktives Zuhören, achtsames Verwenden von Sprache, effektive Fragetechniken sowie die Fähigkeit, Rückmeldung zu geben, ohne zu verletzten. Der nächste Teil des Handbuchs unterstützt Teamleitende darin, zwischenmenschliche Kommunikation besser einordnen zu können. Dazu werden Modelle vorgestellt, die Sensibilität fördern: Leser verstehen, auf welchen verschiedenen Ebenen Kommunikation stattfindet und was sie selbst und was andere in ihrer Kommunikation steuert. Das Kommunikationsquadrat lernen sie als Instrument der Gesprächsführung und als Leitfaden für ein strukturiertes Feedback kennen.

Über Kommunikationstechnik hinaus vermittelt das Buch, wie Führungskräfte die Stimmung im Team analysieren können, um zu ermitteln, wo es möglicherweise hakt. Dazu erhalten sie eine Reihe von Werkzeugen, die sofort eingesetzt werden können. Auch Situationen, die eine größere Herausforderung darstellen, werden thematisiert: Leser lernen den Charakter eines Konflikts zu identifizieren und entsprechend mit ihm umzugehen, um schließlich ein zerstrittenes Team in konstruktives Handeln zurückzuführen. Beispielsweise werden mithilfe des „Werte- und Entwicklungsquadrats“ Werte reflektiert und Ausgleich geschaffen. Die „Wertstoffbohrung“ ist ein weiteres vorgestelltes Instrument, mit dem Werte und Haltungen ermittelt und ein gemeinsamer Konsens erarbeitet werden. Und das „Harvard-Konzept“ in visualisierter Form vermittelt, wie gemeinsame Lösungsoptionen entwickelt werden können, indem die beteiligten Parteien verstehen, was ihre eigentlichen Motive und Bedürfnisse sind.

Den Lesern stehen digitale Handouts als Download-Ressource zur Verfügung, so können sie gezeichnete Beispiele und Vorlagen als persönliche Arbeitshilfe jederzeit in beliebiger Anzahl ausdrucken.

Das Buch ist der zweite Band der neuen Reihe „Leadership kompakt & visuell”. Sie ergänzt die bestehende Reihe „Leadership kompakt” durch grafisch aufbereitete Methodendarstellungen. Beide Reihen unterstützen junge Führungskräfte bei der Bewältigung ihres Jobs. Abonnenten von managerSeminare beziehen Bücher dieser Editionen zum halben Preis.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-12040

Khodakarami, Anahita, Schubert, Josefine: Kommunikationskompetenz für Führungskräfte. Wissen und Methoden für einen konfliktabbauenden und lösungsorientierten Umgang. managerSeminare, Bonn 2020, 128 S, digitale Arbeitshilfen online, kt., ISBN 978-3-95891-068-3, 24,90 Euro

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehören zwei Buchprogramme: Ersteres das auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegte Buchprogramm der „Edition Training aktuell“ und zweitens die „Edition Leadership kompakt“ mit komprimiertem Praxiswissen für Führungskräfte. Dazu die Fachzeitschriften „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:
https://www.managerseminare.de/klimaneutral

Meisterhaft Leben Class - “The Art Science of Achieving Success” (TASAS)
GASTBEITRAG - Alexander M. Fassbender 
 
24 Präsenztage auf 18 Monate verteilt, 7/24 Verfügbarkeit wenn es brennt und du glaubst du brauchst mich, uns.
Bedeutet man sieht sich cirka einmal alle 6 Wochen, für 2 -4 Tage , je nach Thema, je nach Intensität.
 
Du bist eine Führungskraft oder willst es werden? Du bis Unternehmer oder willst einer werden?
Du besitzt ein Unternehmen oder bist Selbstständig/Freiberufler und es läuft nicht so sonderlich gut.

Du bist Personaler oder bist Personalverantwortlicher? Du brauchst Austausch auf vielfältigen Ebenen? 
Du bist Recruiter oder kommst aus dem Bereich Human Ressource?
 
Maximal 8 Teilnehmer haben überhaupt die Möglichkeit, Teilnehmer zu werden, zu sein.
 
Wir beraten dich untereinander, im miteinander.
Wir coachen dich bei deinen Alltagsproblemen.
Wir bereiten dich vor, auf das was kommen wird.
Wir sind deine Sparringspartner, damit du deine Ziele erreichen kannst und auch wirst.
Wir verschaffen dir eine andere Perspektive auf die Dinge, damit du neue Möglichkeiten nicht nur selber erkennst, 
sonder mit uns, als Unterstützung , auch umsetzen kannst und dann auch wirst.


Der Initiator Alexander Maria Faßbender®, weiß wovon er berichten wird. 55 Jahre Lebenserfahrung - 38 Jahre Berufserfahrung
138 Unternehmen betreut , 34 StartUps erfolgreich begleitet, 980 Leadership Coachingtage, 485 Coaches ausgebildet und vieles weiter noch, sprechen für sich.
Seit 2017 wird unter den Top 4 gelistet aus dem Bereich Erfolgstrainer/Coach - Kategorie: BusinessManagement, im DACH-Raum.
 
Bewerbe dich JETZT unter der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und informiere dich noch gerne hier https://t6d1466c0.emailsys1a.net/mailing/40/2542779/6562809/91331c4d35/index.html 
Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du folgende Geschenke von Alexander Maria. Sofort sein aktuelles Buch: Inspiration4Life - The Collection - Ein Arbeitsbuch zur Entwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit. 
 
Geschenk Nummer 2 - Am 15.2. erscheint sein neustes Werk: Inspiration - Die Potenz des Selbstbewusstseins. Hier erfahren Sie endlich einmal, wie man Inspiration überhaupt bekommen kann. Basierend auf eine Interviewreihe von über 50 Befragten. Bestseller Author Bernhard Moestl beschreibt den Inhalt wie folgt>: Endlich jemand der mal Klartext redet und sagt was man benötigt um überhaupt die Möglichkeit zu erhalten Inspiration zu entwickeln oder auszubauen.
 
Geschenk Nummer 3 - Am 2. April erscheint sein Buch: Astronaut? Kann ich! - Und wer glaubt er kann das auch, der muss das lesen. Der AstronautTrainer for MentalPsyche berichtet über die Dinge, die Menschen durchlaufen müssen, wenn ihnen der Sinn danach sein sollte, in den Weltraum, als Tourist fliegen zu wollen. Wozu braucht man Orientierung? Wie entscheidet man als Astronaut und wie kann das umsetzen auf der guten alten Erde? Wieso sollten Erdenbürger mal wieder ihr Sinnesorgan oder die Geschmackssinne trainieren? Wie ich soll lernen, wie man sich richtig übergibt? Dieses Buch erhalten Sie ebenfalls, nach erscheinen - sobald sie sich angemeldet haben und ihnen liegt die Bestätigung vor, dass Sie einen der begehrten Plätze erhalten haben.

Auf 84 Seiten werden alle bei managerSeminare erhältlichen Titel vorgestellt, mit spannenden Neuerscheinungen und unseren bewährten Klassikern für Trainer, Berater und Coachs, Mediatoren. Darunter auch Infos zum Klima-Abo der Zeitschriften managerSeminare und Training aktuell und zu den digitalen Seminarkonzepten, die direkt auf der Verlagsseite erworben und heruntergeladen werden können.

Hier können Interessierte das Verlagsprogramm als PDF online anschauen oder herunterladen und über Links vertiefende Informationen und Leseproben zu jedem Titel aufrufen:

https://www.managerseminare.de/pdf/Verlagsprogramm_2020_1.pdf

Tagesaktuelle Informationen zu all unseren Büchern und Seminarkonzepten sind nachzulesen auf der Internetseite der Trainingsmedien:

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle / Michael Busch

Endenicher Straße 41

D-53115 Bonn

Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0

Fax:  +49 (0)228 / 61 61 64

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch - Bücher - Konzepte - Toolkits

Steuernummer: 205/5731/0303

USt. ID: DE 811 522 667

Amtsgericht Bonn HRB 6302

Geschäftsführung: Gerhard May

Unser Unternehmen arbeitet klimaneutral:

https://www.managerseminare.de/klimaneutral

Seite 3 von 91

Newsletter